Logo
Alter und Pflege>HausNotRuf und MobilNotRuf>Nachrichten

Nachrichten

 

 

11.10.2015

Notruf der Caritas jetzt auch mobil

Bereits seit 1983 betreibt der Caritasverband Region Mönchengladbach e.V. eine rund um die Uhr besetzte Hausnotruf-Zentrale. Tagtäglich gehen dort Rufe von Seniorinnen und Senioren ein, die ganz einfach per Knopfdruck ausgelöst werden können. Innerhalb weniger Sekunden wird dann eine Sprech-Hör-Verbindung zur Mönchengladbacher Zentrale hergestellt. Im Notfall leiten die dort tätigen Mitarbeiter/innen sofort die erforderlichen Hilfsmaßnahmen ein.

Neben dem klassischen HausNotRuf bietet der Caritasverband nun auch den MobilNotRuf an: eine Angebotserweiterung für Seniorinnen und Senioren, die gerne draußen in der freien Natur unterwegs sind und hier ebenfalls das sichere Gefühl haben möchten, dass sie im Notfall schnell und problemlos Hilfe rufen können.

Das MobilNotRuf-System besteht aus einem mobilen Notruf-Gerät, das mit einer SIM-Karte ausgestattet und an die Hausnotruf-Zentrale des Caritasverbandes in Mönchengladbach angeschlossen ist. Komplettiert wird das System durch eine Ladeschale und einen Funksender, mit denen das Mobil-Notruf-Gerät zu Hause wie ein klassisches Hausnotruf-Gerät genutzt werden kann. Für den Einsatz außerhalb der Wohnung wird nur das mobile Notruf-Gerät mitgenommen. Falls dem Teilnehmer in der freien Natur, zum Beispiel beim Wandern oder Fahrradfahren etwas zustößt, kann durch einfachen Druck auf den Notfallknopf eine Verbindung zur HausNotRuf-Zentrale aufgebaut werden. Gleichzeitig wird über GPS-Ortung der Standort des Teilnehmers an die Zentrale übermittelt. Die Mitarbeiter/innen der Caritas können so im Notfall Hilfe anfordern und die erhaltenen Koordinaten an die Polizei oder Rettungskräfte weitergeben, ganz gleich wo in Deutschland sich der Anrufer befindet.   

Der Caritasverband Region Mönchengladbach informiert Interessenten gerne über die Möglichkeiten der unterschiedlichen NotRuf-Systeme – Telefon: 02161 81020

 

HausNotRuf mobil_Walk

« Übersicht