Logo
Veranstaltungen

Veranstaltungen

12.06.2019

Familienpatenschaft macht Spaß

Seit fünf Jahren begleiten ehrenamtliche Familienpaten in der Pfarre Sankt Vitus und an der Katholischen Grundschule Untereicken junge Familien. Die Erfahrungen sind äußerst positiv. Jetzt suchen die Pfarre, die ÖJE (Ökumenische Jugendarbeit Eicken e.V.) und der Caritasverband weitere Paten.

Sie haben schon gemeinsam den Tiergarten besucht und auf dem Abenteuerspielplatz getobt, sie waren Eis essen und shoppen im Minto. Sie erledigen die Hausaufgaben gemeinsam, wenn es sich ergibt, und Quatsch machen sie besonders gern zusammen. Und sie sprechen ganz viel miteinander: über die Familie, über die Schule, über alles Mögliche. „Ich bin immer neugierig, was wir machen, wenn du kommst“, sagt die zehnjährige Leonida zu Ingrid Flachsenberg, und die ehrenamtliche Familienpatin lächelt und nickt.

Vor vier Jahren ist Leonida mit ihrer Familie aus Albanien nach Deutschland gekommen. Sie ist das älteste von vier Kindern, erst vor einigen Wochen hat ihre Mutter Line Toma den kleinen Orjeli zur Welt gebracht. Leonida besucht die Katholische Grundschule Untereicken, bald kommt sie in die vierte Klasse. Ingrid Flachsenberg ist seit rund zweieinhalb Jahren Familienpatin, eine von mehr als 30 ehrenamtlich Engagierten, die in der Pfarre Sankt Vitus und an der Grundschule Kinder und deren Familien begleiten. Flachsenberg will mit ihrem Engagement aktiv etwas für die Integration tun: „Es geht doch nicht, dass wir mit vielen Migranten in einem Land leben und aneinander vorbeigehen. Gerade für Kinder ist es ganz wichtig, dass sie sich willkommen fühlen“, sagt die Lehrerin, die an einer Privatschule unterrichtet.

Caritas_Familienpaten

In Eicken unterwegs: Familienpatin Ingrid Flachsenberg und die zehnjährige Leonida Toma. Ein Informationsabend für weitere ehrenamtliche Familienpaten findet am 12. Juni statt.

 

Seit knapp zwei Jahren kennen sich Ingrid Flachsenberg und Leonida. „Am Anfang war sie sehr zurückhaltend, aber dann hat sie Vertrauen gefasst und sich geöffnet“, erzählt die Familienpatin. Sie unternimmt Dinge mit Leonida, die dem Mädchen Spaß machen – und ihr selbst auch. „Ich möchte, dass sie ein gutes Selbstvertrauen bekommt“, sagt Flachsenberg. Was hat Leonida am besten gefallen? Schwierige Frage. „Ich finde alles gut mit Ingrid“, sagt die Zehnjährige. Dann fällt ihr ein: „Ich war vorher noch nie im Kino.“ Zusammen haben sie Winnie Puuh und Mary Poppins gesehen.

Seit fünf Jahren gibt es das Familienpaten-Projekt der Pfarre Sankt Vitus in Kooperation mit dem Caritasverband Region Mönchengladbach. Die ehrenamtlichen Paten entlasten die Familien, sie sind Ansprechpartner, Begleiter, Helfer und Vertrauenspersonen. „Sie schenken ihre Zeit und geben etwas weiter“, bringt es Annika Beines von der ÖJE auf den Punkt. Während sich das Projekt der Pfarre auf Familien mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren konzentriert, nimmt das Patenprojekt „Miteinander“ der ÖJE Kinder an der Kath. Grundschule Untereicken in den Blick.

„Die bisherigen Erfahrungen sind sehr positiv. Deshalb möchten wir unser Angebot nun noch weiter ausbauen und suchen weitere Patinnen und Paten“, sagt Gemeindereferent Wolfgang Mahn. Interessenten sollten zwei bis drei Stunden Zeit pro Woche für eine Familie haben und über Erfahrungen mit Kindern verfügen. Vor ihrem Einsatz werden die angehenden Paten geschult, erläutert Walburga Iseken vom Caritasverband. Themen der mehrteiligen Qualifizierung sind beispielsweise eine Präventionsschulung, Kommunikation und Gesprächsführung oder rechtliche Fragen. „Die Schulung ist sehr interessant, ich habe davon auch persönlich profitiert“, erklärt Ingrid Flachsenberg.

Überhaupt sei die Patenschaft eine „richtig gute Sache“, findet sie. Das sieht auch Leonida so. Von ihrer Zukunft hat die Zehnjährige schon konkrete Vorstellungen: Sie möchte einmal Ärztin werden, um anderen zu helfen.

Info:

Ein Informationsabend für Interessenten findet statt am Mittwoch, 12. Juni, um 19.30 Uhr im Marienheim, Marienkirchstr. 4, 41061 Mönchengladbach. Für Fragen steht Wolfgang Mahn unter Tel. 02161-24887015 oder per E-Mail an wolfgang.mahn@pfarre-sankt-vitus.de zur Verfügung.

Caritas-Familienpaten

« Übersicht





















Caritas Service
12.08.2019
Verwöhn-Aktion für Seniorinnen
mehr zum Thema »
07.08.2019
Quiz-App für Pflegekräfte der Caritas
mehr zum Thema »
15.07.2019
Eine virtuelle Reise durchs Leben
mehr zum Thema »
11.07.2019
Caritas schafft neue Angebote für Senioren und Kinder
mehr zum Thema »
02.07.2019
Ein Ort zum Wohlfühlen
mehr zum Thema »