Logo
Alter und Pflege>Altenheime>Caritaszentrum Rheydt>Nachrichten

Nachrichten

01.02.2012

Schmerzpumpe als Spende für den Palliativ-Pflegedienst des Caritasverbandes

Eine Infusionspumpe für die gezielte Schmerzbekämpfung bei schwerstkranken Menschen erhielt jetzt der Palliativ-Pflegedienst des Caritasverbandes für die Region Mönchengladbach-Rheydt. Timo Dörr, Inhaber der Berg-Apotheke, spendete eine dieser fast 1.000 Euro teuren Schmerzpumpen an das Palliativ-Pflegeteam, das Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu Hause betreut.

„Schwerstkranke Menschen wünschen sich vor allem, dass sie möglichst keine Schmerzen erleiden müssen“, erläutert Ellen Pleli, die Leiterin des Palliativ-Pflegedienstes. Mit Hilfe einer Infusionspumpe können die Betroffenen im Rahmen einer vom Arzt verordneten Therapie ihre Schmerzen unkompliziert und selbst bestimmt bekämpfen. „Die großzügige Spende der Berg-Apotheke trägt somit wesentlich dazu bei, dass diese Menschen trotz ihrer Krankheit in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können“, sagt Frank Polixa, Geschäftsführer des regionalen Caritasverbandes.

Der Palliativ-Pflegedienst des Caritasverbandes begleitet schwerstkranke Menschen und deren Angehörige in der letzten Phase des Lebens zu Hause. Speziell ausgebildete Mitarbeiter übernehmen die professionelle Pflege, darüber hinaus werden die Betroffenen auch psychosozial betreut. Der Palliativ-Pflegedienst arbeitet eng mit den behandelnden Ärzten zusammen. So wird eine optimale Versorgung daheim gewährleistet.

Informationen zur palliativen Versorgung im Häuslichen Bereich gibt als Ansprechpartnerin  Ellen Pleli unter Telefon 02161 – 96 61 13 oder Mail an palliativpflege@caritas-mg.net.

« Übersicht