Logo
Archiv

Archiv

28.04.2020

Caritaszentrum Rheydt: Bewohner und Mitarbeitende positiv getestet

Update 28.04.2020

Fünf Bewohner können Isolierstation verlassen

Heute können fünf Bewohnerinnen und Bewohner die Isolierstation des Caritaszentrums Rheydt verlassen und in ihre Zimmer und Wohnbereiche zurückkehren. Zwei Senioren befinden sich jetzt noch auf der Isolierstation. Ihnen geht es weiter gut, sie haben keine Symptome.

Ein Bewohner kehrt heute aus dem Krankenhaus zurück und zieht vorerst in ein Quarantäne-Zimmer.

Neue nachgewiesene Infektionen hat es in den vergangenen Tagen in keiner Einrichtung unseres Caritasverbandes gegeben. 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update 14.04.2020

Keine neuen Infektionen

In den vergangenen beiden Tagen hat es in den Einrichtungen unseres Caritasverbandes keine neuen nachgewiesenen Infektionen mit dem Corona-Virus gegeben, weder bei Bewohnerinnen und Bewohnern noch bei Mitarbeitenden.

Den sechs Bewohnerinnen und Bewohnern des Caritaszentrums Rheydt, die sich nach positiven Tests zurzeit auf der Isolierstation des Hauses befinden, geht es soweit gut. Sie sind frei von Symptomen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update 12.04.2020

Ergebnisse der Bewohner liegen vor - Neun Senioren positiv getestet

Nachdem Mitte vergangener Woche alle Bewohnerinnen und Bewohner getestet worden waren, liegen nun die Ergebnisse komplett vor (bis auf zwei, bei denen der Hausarzt der Senioren den Test vorgenommen hatte). Eine weitere Bewohnerin ist nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Sie befindet sich ebenfalls auf der Isolierstation im Haus. Damit erhöht sich die Zahl der positiv getesteten Bewohner auf neun.

Bei den Tests der Mitarbeitenden stehen noch Ergebnisse aus.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update 10.04.2020

Fünf weitere Bewohner und eine Mitarbeiterin nachweislich infiziert

Heute wurde bekannt, dass bei fünf weiteren Bewohnern und einer Mitarbeiterin des Caritaszentrums Rheydt der Corona-Test positiv ausgefallen ist. Bei den Senioren handelt es sich um zwei Frauen und drei Männer. Sie wurden auf die Isolierstation im Haus verlegt. Die Mitarbeiterin war am 8. April zuletzt im Dienst.

Insgesamt sind nun acht Bewohnerinnen und Bewohner und drei Mitarbeitende nachweislich mit dem Virus infiziert. Wir wünschen allen Erkrankten eine schnelle Genesung!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update 09.04.2020

88-Jährige Bewohnerin positiv getestet

Nachdem am Mittwoch alle Bewohnerinnen und Bewohner des Caritaszentrums Rheydt auf das Corona-Virus getestet worden sind, ist das Ergebnis bei einer 88 Jahre alten Bewohnerin positiv ausgefallen. Sie wurde zunächst auf die Isolierstation im Haus verlegt und ist inzwischen vom Hausarzt ins Krankenhaus eingewiesen worden.

Zurzeit sind drei Bewohnerinnen und Bewohner sowie zwei Mitarbeiterinnen des Caritaszentrums nachweislich mit dem Virus infiziert.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update 08.04.2020

Weitere Bewohnerin positiv getestet – Verband testet alle Bewohner sowie die Mitarbeitenden

Eine weitere Bewohnerin des Caritaszentrums Rheydt ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Die 83 Jahre alte Frau ist am Mittwoch vorsorglich ins Krankenhaus gekommen. Dort befindet sich nach wie vor auch der 81-Jährige, der vergangene Woche als erster Bewohner des Altenheims in Pongs positiv getestet worden war. Ihm geht es weiterhin recht gut. Die beiden nachweislich infizierten Mitarbeiterinnen sind in häuslicher Quarantäne.

Am Mittwoch sind alle Bewohnerinnen und Bewohner des Caritaszentrums Rheydt auf das Corona-Virus getestet worden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes haben die Proben entnommen, die bereits zur Untersuchung in ein Labor gebracht worden sind. Der Caritasverband Region Mönchengladbach hatte sich als Träger des Hauses für diese Maßnahme eingesetzt. 116 Frauen und Männer leben in dem Altenheim.

Darüber hinaus werden seit Mittwoch auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses Proben genommen. „Wir sind froh, dass das Gesundheitsamt mitzieht und die benötigten Röhrchen für unsere Beschäftigten zur Verfügung gestellt hat“, sagt Caritas-Geschäftsführer Frank Polixa. Eine möglichst frühe Erkennung einer Infektion sei nicht nur wichtig für den Heilungsverlauf, sondern helfe auch, Infektionsketten zu durchbrechen, ergänzt er.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen das Angebot dankbar an, wie Einrichtungsleiterin Eveline Hensen berichtet.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update 03.04.2020

Zweite Mitarbeiterin mit positivem Testergebnis

Heute wurde bekannt, dass eine weitere Mitarbeiterin des Caritaszentrums Rheydt positiv auf das Corona-Virus getestet worden ist. Zurzeit haben sich ein Bewohner und zwei Mitarbeiterinnen nachweislich mit dem Virus infiziert. Wir wünschen ihnen eine schnelle und gute Genesung.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

02.04.2020

Caritaszentrum Rheydt: Ein Bewohner und eine Mitarbeiterin nachweislich mit Corona-Virus infiziert

Auch vor unseren Einrichtungen macht Corona leider nicht halt: Ein Bewohner des Caritaszentrums Rheydt und eine Mitarbeiterin sind positiv auf das Virus getestet worden.

Der infizierte Bewohner befindet sich zurzeit unter Quarantäne im Elisabeth-Krankenhaus in Rheydt. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Er liegt nicht auf der Intensivstation. Der gesamte Caritasverband wünscht ihm, dass er sich schnell erholt!

Der Bewohner war aufgrund von Symptomen ins Krankenhaus gekommen und wurde dort positiv auf Corona getestet. Eine weitere Bewohnerin war ebenfalls mit Symptomen ins Krankenhaus gebracht worden – glücklicherweise war ihr Testergebnis negativ.

Darüber hinaus ist eine Mitarbeiterin des Caritaszentrums positiv auf Corona getestet worden. Sie war seit dem 17. März nicht mehr in der Einrichtung. Wir wünschen ihr, dass sie die Krankheit gut übersteht!

Sofort nach dem Eintreffen des positiven Testergebnisses sind die Bewohnerinnen und Bewohner des Caritaszentrums unter Zimmer-Quarantäne gestellt worden, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Im Wohnbereich für demenziell veränderte Bewohner haben wir eine Etagen-Quarantäne veranlasst.

Wir wissen, dass diese Situation für die Bewohnerinnen und Bewohner sehr belastend ist. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tun ihr Bestes, um diese Zeit für die alten Menschen so gut wie möglich zu gestalten. Die Leistungskräfte sprechen täglich mit allen Bewohnern, um zu sehen, wie es ihnen geht. Sie halten auch den Kontakt zu den Angehörigen. Im Caritaszentrum leben 116 Senioren.

Die weitaus meisten Bewohner gehen bisher recht gelassen mit der Situation um. Auch die Angehörigen haben sehr verständnisvoll reagiert. Sie sind alle sofort nach Bekanntwerden des Testergebnisses telefonisch informiert worden. „Wir haben uns sehr über die positiven Reaktionen gefreut. Viele haben sich bedankt, dass wir sie persönlich informiert haben. Die vielen ermutigenden Worte haben einfach gutgetan“, sagt Einrichtungsleiterin Eveline Hensen.

Sie dankt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die jetzt besonders gefordert sind. „Für alle – Mitarbeitende, Bewohner und Angehörige – ist das keine leichte Zeit, aber wir werden sie als Gemeinschaft bewältigen. Wir machen zusammen das Beste draus“, sagt sie.

Um den Bewohnern gerade jetzt Freude und Abwechslung zu bereiten, startet ab Freitag, 3. April, eine Reihe von kleinen „Konzerten“ im Garten der Einrichtung. Den Auftakt macht Klaus Mond, der normalerweise ehrenamtlich den Chor des Caritaszentrums leitet. Er wird draußen singen und Gitarre spielen. Die Bewohnerinnen und Bewohner können das „Konzert im Park“ von ihren Zimmern aus verfolgen und mitsingen. Am Sonntag wird Bernhard Hansen mit seinem Akkordeon erwartet und am Ostermontag wird ein „Leierkastenmann“ die Bewohner musikalisch unterhalten.

« Übersicht





















Caritas Service
28.05.2020
Caritas spendet Rapsöl an Arbeitslosenzentrum
mehr zum Thema »
26.05.2020
Caritas warnt vor Zwei-Klassen-Bildung
mehr zum Thema »
25.05.2020
Corona-Lockerungen: Aktuelle Entwicklungen beim Caritasverband
mehr zum Thema »
22.05.2020
Chancenlose Kinder? - Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung!
mehr zum Thema »
20.05.2020
Caritas startet Umbau von St. Johannes
mehr zum Thema »