Logo
Archiv

Archiv

07.06.2018

Caritas International ruft zu Spenden für vertriebene Rohingya aus Myanmar auf

Am 25. August 2017 begann die Vertreibung der Rohingya in Myanmar, seit dem sind mehr als 700.000 Menschen nach Bangladesch geflohen.

Verfolgt und vertrieben vom myanmarischen Militär, das ihre Dörfer niederbrannte und viele Menschen der ethnischen muslimischen Minderheit umbrachte - traumatische Erlebnisse.

Schutz haben die Flüchtlinge im Osten Bangladeschs gefunden, südlich der Stadt Cox´Bazar, wo sie sich im Umfeld des bereits aus den 90er Jahren existierenden Lagers Kutupalong niederließen. Dieses Lager wurde somit fast über Nacht zu einem der größten Flüchtlingscamps in der Welt. Improvisierte Hütten aus Kunststoffplanen und Holz entstanden, die jedoch kaum Schutz vor dem Monsun und der Kälte boten. Ohne Nahrung, ohne gesundheitliche Versorgung und ohne jegliche sanitäre Infrastruktur mussten die Menschen um ihr Überleben kämpfen. Die einheimischen Bewohner haben den Flüchtlingen so gut es ging geholfen, doch schnell wurde klar: Bangladesch ist auf die Unterstützung von Hilfsorganisationen angewiesen.

Kinder an einem Pumpbrunnen im Caritas Modelldorf in Bangladesch

Caritas baute für Rohingya-Flüchtlinge ein Modelldorf mit 182 Hütten, Brunnen und sanitären Anlagen. Die UN ist von dem Projekt so überzeugt, dass sie es anderen Organisationen zur Umsetzung empfiehlt. Foto: Nicola Glass
 

Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, und die Diakonie Katastrophenhilfe sichern das Überleben vieler Menschen in der Krisenregion gemeinsam mit Partnerorganisationen.Mit einfachsten Mitteln kann bereits geholfen werden: Lebensmittel und Trinkwasser werden verteilt, Haushalts- und Hygieneartikel ausgegeben,Toiletten gebaut und Duschen mit Abwassersystemen ausgestattet. Erwachsene und Kinder bekommen Kleidung und Decken.

Verteilung von Lebensmitteln in Bangladesch

Die Menschen ließen bei der Flucht alles zurück. Caritas International versorgte sie mit dem Nötigsten. Foto: Caritas Internationalis
 

Spendenkonto: Kennwort Rohingya

Caritas international 

IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe

« Übersicht





















Caritas Service
11.12.2018
Caritas-Geschäftsstelle evakuiert
mehr zum Thema »
04.12.2018
Neuer Hauskrankenpflegekurs für Interessierte
mehr zum Thema »
29.11.2018
Schüler begeistert von der Altenpflege
mehr zum Thema »
26.11.2018
Social Day an der Paul Moor-Schule
mehr zum Thema »
21.11.2018
Man sieht die Armut in der Stadt
mehr zum Thema »