Logo
Archiv

Archiv

23.09.2020

Anpacker-App hilft Ehrenamtlichen und Initiativen

Wo und wie kann ich mich in Mönchengladbach bürgerschaftlich engagieren? Konkrete Antworten auf diese Frage erhalten Bürgerinnen und Bürger jetzt auf einen Blick – mit der neuen „Anpacker-App“ des Caritasverbandes.

Die Bewohner einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung würden sich über Besucher freuen, die gemeinsam mit ihnen backen. Für eine Flüchtlingsunterkunft in Mönchengladbach werden Engagierte gesucht, die mit den überwiegend jungen männlichen Bewohnern Sport treiben. Ein Erzählcafé benötigt Unterstützung bei der Organisation der monatlich stattfindenden Veranstaltung.

Das sind nur drei von insgesamt rund 180 Engagement-Angeboten, die zum Start der Anpacker-App in Mönchengladbach bereits erfasst worden sind. „Rund 80 Einrichtungen, Vereine und Initiativen beteiligen sich bisher und haben ihre Angebote zur Verfügung gestellt“, berichtet Regina Roick, Leiterin des Freiwilligen Zentrums Mönchengladbach, das als „Drehscheibe“ und Koordinierungsstelle für ehrenamtliches Engagement in der Stadt dient. Sie hat die Gesuche in den vergangenen Wochen mit ihrem Team eingepflegt. „Wir sind offen für weitere Einrichtungen, die diese Plattform nutzen wollen, und freuen uns über ein weiter wachsendes Angebot“, sagt Roick. Meist handelt es sich um „Zeitspenden“. Aber es können auch Sachspenden über die App vermittelt werden. Die Nutzer können die Angebote nach bestimmten Kategorien und Interessen filtern.

Caritas_MG_FWZ_Anpacker_App

Wo Mönchengladbacher ehrenamtlich anpacken können, können sie ab sofort ganz leicht über die Anpacker-App des Caritasverbandes herausfinden. Geschäftsführer Frank Polixa, Bereichsleiterin Hildegard van de Braak und die Leiterin des Freiwilligen Zentrums, Regina Roick (v. l.) stellten sie vor.
Foto: Caritasverband
 

Die Anpacker-App schaffe eine schnelle Orientierung und unterstütze damit sowohl engagierte Bürger als auch Initiativen, erläutert Frank Polixa, Geschäftsführer des Caritasverbandes Region Mönchengladbach. „Ehrenamtlich Engagierte können nun abends vom Sofa aus schauen, welche Aufgaben es gibt, und da ist Mönchengladbach sehr vielfältig und breit aufgestellt. Es ist spannend, sich durch diese App zu klicken und zu sehen, was die vielen Akteure in Mönchengladbach alles zu bieten haben“, sagt Polixa. Mönchengladbach sei eine sehr engagierte Stadt, fügt er hinzu.

Das bestätigt Hildegard van de Braak, die den Bereich Soziales und Familie beim Caritasverband leitet. Im vergangenen Jahr seien im Freiwilligen Zentrum 136 Menschen persönlich beraten worden. 83 starteten danach in eine ehrenamtliche Tätigkeit. „Wir arbeiten mit rund 200 Einrichtungen zusammen“, so van de Braak. Die Coronakrise habe das freiwillige Engagement in Mönchengladbach noch einmal gestärkt, sagt sie: In den ersten knapp neun Monaten dieses Jahres hätten die Beraterinnen des Freiwilligen Zentrums bereits rund 120 Menschen in eine ehrenamtliche Tätigkeit vermittelt. „Das Ehrenamt ist eine ganz wichtige Säule für das Zusammenleben in der Stadt“, betont Hildegard van de Braak.

Der Caritasverband für die Diözese Osnabrück hat die App zusammen mit einem Software-Unternehmen entwickelt. Er stellte sie beim Caritaskongress 2019 unter dem Motto „Sozial braucht digital“ in Berlin vor. „Uns hat dieses caritaseigene Produkt überzeugt, weil wir so auch digitale Wege nutzen und den Initiativen zur Verfügung stellen können, um Menschen für eine ehrenamtliche Aufgabe zu begeistern. Ich hoffe, dass wir für das Ehrenamt noch einmal einen neuen Schub bekommen und auch jüngere Menschen ansprechen“, erklärt Frank Polixa. Deshalb wurde mit der Osnabrücker Caritas eine Kooperationsvereinbarung bis Ende 2022 geschlossen. Die Kosten in Höhe von 15.000 Euro tragen je zur Hälfte der regionale Caritasverband und die Caritas-Stiftung Mönchengladbach.

Die Anpacker-App wird laufend gepflegt, um die Angebote aktuell zu halten. Sie kann sowohl im App Store von Apple als auch bei Google Play kostenlos für das eigene Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden. Alle Angebote können über das Portal www.mg-packt-an.de auch im normalen Internetbrowser aufgerufen werden.

 

« Übersicht





















Caritas Service
23.11.2020
Künftiger Diözesancaritasdirektor Stephan Jentgens in Aachen vorgestellt
mehr zum Thema »
20.11.2020
Caritasverband Mönchengladbach beteiligt sich wieder an der Aktion Eine Million Sterne
mehr zum Thema »
19.11.2020
Adventsammlung im Bistum Aachen unter Corona-Bedingungen
mehr zum Thema »
11.11.2020
Corona-Erkrankungen im Caritaszentrum Holt
mehr zum Thema »
21.10.2020
Coronakrise trifft immer mehr Mönchengladbacher
mehr zum Thema »